Lion Hinnrichs (*1988 in Hamburg) begann nach dem Abitur und Zivildienst sein Klavierstudium an der “Musikhochschule Lübeck” bei Prof. Konrad Elser, welches er mit einem Zusatzstudium an der “Hochschule für Musik und Tanz Köln” beim Alban Berg Quartett ergänze. Zuletzt war er Student in der Klasse von Prof. Pascal Devoyon an der “Universität der Künste Berlin”. Für weitere wichtige künstlerische Impulse sorgten u.a. Gerald Fauth, Menachem Pressler, Konstanze Eickhorst und das Artemis Quartett.
Lion Hinnrichs ist Preisträger diverser nationaler und internationaler Musikwettbewerbe (u.a. in Melbourne, Osaka, Pörtschach, Leipzig).  Mehrfach wurde er dabei in die “Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler” (BAKJK) des „Deutschen Musikrats“ aufgenommen.
Eine rege Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker führt ihn dabei immer wieder durch ganz Europa, bis hin nach Asien und Australien sowie auf die Podien diverser internationaler Festivals. Neben Solo- und Kammermusikrezitalen ist er dabei auch immer wieder als Solist mit Orchestern in Erscheinung getreten. Diverse Radioaufzeichnungen (u.a. „SWR“, „MDR-Kultur“, „NDR­-Kultur“, „ABC Australia“, „Deutschlandfunk“) dokumentieren sein vielseitiges künstlerisches Schaffen.
Lion Hinnrichs ist Pianist des vielfach mit Preisen ausgezeichneten und international renommierten Klaviertrios „Trio Adorno“.